Samstag, 18. November

Samstag, 18. November 2017, 18 Uhr, Johanniskirche Brackenheim:
Abendmusik mit dem Männergesangs-Quintett „BariQ“: Rainer Burghardt, Friedrich Frey, Lars Friedmann, Joachim Hartmann und Marcus Plehn. Im Rahmen des Ökumene Treff

BariQ

BariQ   -   Wir über uns
 

Bei dem Männerquintett BariQ (gesprochen Bari-Kuh) handelt es sich - soweit wir wissen - um das einzige Ensemble, das ausschließlich aus Baritonen besteht. Der Name setzt sich zusammen aus Bariton und Quintett, kurz: „BariQ“. Andere Möglichkeiten der Namensdeutung umfassen eine Anspielung auf die Weinlieder in unserem Repertoire (Barrique) oder als Brackenheimer Arien (=Gesangs-) Quintett.

 

Ursprünglich als Quartett im Juli 1999 gegründet, haben wir uns dem a cappella-Gesang verschrieben, wobei unser Repertoire sowohl sakrale Musik als auch weltliche Lieder umfasst, deren zeitlicher Bogen sich von der Renaissance bis zum 20. Jahr-hundert spannt.

Im Jahr 2007 haben wir uns entschlossen, künftig als Quintett aufzutreten.

 

Seit Januar 2000 treten wir bei verschiedenen Veranstaltungen öffentlich auf und können auf Auftritte beim Besuch des Bundespräsidenten Johannes Rau in Brackenheim (2001), in etlichen Konzerten, bei etlichen Jubiläumsveranstaltungen, Vernissagen, Weingala-Einweihungsfeiern, bei der Museums-nacht in Bönnigheim, Festakt zum 121. Geburtstag des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss in Brackenheim zurück-blicken. Hinzu kommen Mitwirkungen bei Fernsehproduktionen im Rahmen der „Abendmelodie“ (2000) und der „Sonntagstour“ (2004) sowie in vielen Gottesdiensten in und rund um Brackenheim, im Kloster Reute und im Rottenburger Dom (2006).

                               

Marcus Plehn                1. Tenor

Rainer Burghardt           2.  Tenor

Lars Friedmann             Bariton

Friedrich Frey                1. Bass

Joachim Hartmann         2. Bass