Sonntag, 26. November

Ewigkeits-Sonntag, 26. November 2017, 17 Uhr, Martinskirche Kleingartach (bei Eppingen):

„20 Jahre Tzschöckel-Orgel Kleingartach“. Orgelkonzert mit Sebastian Heindl (Leipzig

Sebastian Heindl

Seine musikalische Grundausbildung erhielt Sebastian Heindl, geboren 1997, ab dem 5. Lebensjahr als Klavierschüler und seit dem 10. Lebensjahr als Sänger im Thomanerchor Leipzig. Er nahm dort Orgelunterricht bei Universitätsorganist Daniel Beilschmidt und besuchte Meisterkurse u.a. bei Prof. Wolfgang Zerer und Prof. Arvid Gast. Seit dem 13. Lebensjahr Solokonzerte als Organist, liturgische Dienste sowie zahlreiche, deutschlandweite Auftritte als Begleiter des Thomanerchores im Amt des Orgelpraefecten. Zusammenarbeit mit renommierten Bachinterpreten wie Georg Christoph Biller, Gotthold Schwarz und Sir John Eliot Gardiner. Mit mehreren Benefizkonzerten initiierte er eine Kampagne für die Erhaltung der wertvollen Barockorgel in Holzhausen bei Arnstadt. Neben Aufnahmen für den MDR und die BBC erschien bei Rondeau Production seine Debüt-CD mit dem Titel: „Flaschenpost-Geheimnisse“ - eingespielt an der Großen Schuke-Orgel im Dom zu Magdeburg. Er ist Erstpreisträger mehrerer nationaler Nachwuchswettbewerbe und wurde 2016 als jüngster Teilnehmer beim Internationalen Johann Sebastian Bach Wettbewerb Leipzig mit dem Sonderpreis der Bachkirche Arnstadt ausgezeichnet. Derzeit studiert Sebastian Heindl Kirchenmusik in Leipzig an der Musikhochschule "Felix Mendelssohn Bartholdy" bei Prof. Martin Schmeding und Prof. Thomas Lennartz.

Mehr Infos unter: www.sebastianheindl.de und unter: http://www.ciocm.org/2017-candidates1