Musik im Kirchenbezirk

"Die edle Musica ist nach Gottes Wort der höchste Schatz auf Erden.
Sie regiert alle Gedanken, Sinn, Herz und Mut."
(Martin Luther)

 

Herzlich willkommen bei der "Musik im Kirchenbezirk Brackenheim"!

 

Im Kirchenbezirk Brackenheim hat die Kirchenmusik einen hohen Stellenwert. Sie ist nicht nur schmückende Umrahmung, sondern viel mehr:

Die Kirchenmusik ist Verkünderin von Gottes Wort.

Mit ihr trösten wir, wir klagen und bitten, wir danken und jubeln zur Ehre Gottes und zu unserer Freude. Musik wirkt auch noch da, wo uns die Worte fehlen, drückt Unsagbares aus, regt zum Nachdenken an.

 

Termine rund um die Kirchenmusik

 

300 Jahre Orgel in der Jakobus-Stadtkirche Brackenheim

 

Stadtkirchenorgel

Sonntag KANTATE, 29. Mai 2016, 09.30 Uhr, Johanniskirche Brackenheim: 

„Besondere Musik im Gottesdienst“. Dorothee Rieger (Querflöte) und Reinhard Rieger (Sopran-Saxophon). Johann Sebastian Bach: Sarabande und Cou-rante aus der ´Partita a-Moll´ für Flöte solo; Jacques Ibert: Andante aus den „Drei kurzen Stücken“ für Flöte und Sopransaxophon; Jaap de Lange: Siciliana aus der „Sizilianischen Reise“ op. 5 für Flöte und Sopransaxophon.

Hans-Günther Mörk begleitet die singende Gemeinde an der Orgel.

Predigt & Liturgie: Lektor Harald Dreißigacker. 

 

Montag, 30. Mai 2016, 9.00 Uhr: Vorverkaufsbeginn für das Konzert mit dem Kammerchor Stuttgart, Leitung: Frieder Bernius. - Programm: Carl Friedrich Christian Fasch (1736-1800): Messe für sechzehn Stimmen; Heinrich Kaminski (1886-1946): Motette "Empfangen und genährt" für Alt-Solo und sechs Stimmen & Motette "Die Erde" für sechs Stimmen & Die Messe deutsch für zwei Solosoprane und fünf Stimmen; Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Te Deum für 8 Solisten und 2 Chöre; György Ligeti (* 1923): ´Lux aeterna´ für 16 Solostimmen. Karten (€ 28, Schüler € 20) nur bei der Buchhandlung TAUBE, Henry-Miller-Str. 3, 74336 Brackenheim, Tel. 07135 / 93 61 83. Karten können leider nicht zugesandt werden! - Abendkasse: € 32 (Schüler € 25). - Das Konzert findet dann am So., 9.10.2016 um 17 Uhr in der Brackenheimer Johanniskirche statt.

 

Mittwoch, 1. Juni 2016, 19 Uhr, im Brackenheimer Kultur-SPIEGELZELT neben dem Bürgerzentrum

Herzliche Einladung zu einem ganz besonderen Klavierabend. Chie Ishii präsentiert Klavierkompositionen des unvergessenen Humoristen Heinz Erhardt. Heinz Erhardt mal klasssisch! Ein Bühnenprogramm mit sensationellen klassischen Klavierkompositionen, dazu passenden Gedichten und der Lebensgeschichte von Heinz Erhardt. Durch das Programm führt die aus Japan stammende Berlinerin Chie Ishii mit ihrer ganz persönlichen Moderation. Dabei erzählt sie auf sehr charmante Weise die Lebensgeschichte von Heinz Erhardt und private, bis jetzt unbekannt gebliebene Aktionen. Zu jedem Klavierstück gibt es ein passendes Gedicht - und kleine kabarettistische Darbietungen runden den Abend ab. Auf Sie wartet ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Bühnen-Programm auf hohem Niveau für alle Musikfans und Theaterfreunde. Nicht nur Heinz Erhardt-Fans, die noch nie bei einem Klavierabend waren, sondern auch Heinz Erhardt-Neulinge kommen dabei voll auf ihre Kosten. - Dass dieser Heinz-Erhardt-Abend hier in Brackenheim stattfindet hat natürlich Gründe: immerhin wohnt mit Marita Malicke die jüngste Tochter des großen Entertainers in der Heuss-Stadt. Sie wird an diesem Abend im Spiegelzelt ebenfalls zu Gast sein! Ihr Kommentar: „Wir, die Heinz-Erhardt-Kinder, hatten das große Glück dabei zu sein, als Chie Ishii in der Berliner Philharmonie ihren großen Heinz Erhardt-Abend präsentierte.“
Anmerkung: beim „Offenen Weihnachtsliedersingen“ am Freitag, 25. November 2016 um 17 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Brackenheim liest Marita Erhardt-Malicke weihnachtliche Kurzgeschichten. Hans-Günther Mörk musiziert am Klavier und begleitet beim Singen.

 

Sonntag, 11. September 2016, 9.30 Uhr, Johanniskirche Brackenheim

„Besondere Musik im Gottesdienst“ am „Tag des offenen Denkmals“ CHORTEAM 2000 mit Trio, Leitung: Siegfried Liebl. Der Chor wird vom Siegfried Liebl Trio begleitet: Siegfried Liebl (Klavier), Andreas Scheer (Kontrabass) und Wolfgang Schürmann (Schlagzeug). Hans-Günther Mörk begleitet die singende Gemeinde an der Orgel. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt das CHORTEAM 2000 samt Band ein ca. 45-minütiges Konzert.

 

Sonntag, 9. Oktober 2016, 17 Uhr, Johanniskirche Brackenheim

Konzert Kammerchor Stuttgart, Leitung: Frieder Bernius.

Vorverkauf (€ 28, Schüler € 20) ab Montag, 30.5.2016 nur bei der Buchhandlung TAUBE, Henry-Miller-Str. 3, 74336 Brackenheim, Tel. 07135 / 93 61 83. Karten können leider nicht zugesandt werden! - Abendkasse: € 32 (Schüler € 25)

 

Dienstag, 8. November 2016, 19.30 Uhr, Gemeindehaus Kleingartach (Maulbronner Str. 11-13, Richtung Zaberfeld, am Ortsende)

Kirchenmusik-Konvent (KMK) mit dem neuen LKMD (Landeskirchenmusikdirektor) Matthias Hanke

 

Matthias Hanke

 

Freitag, 25. November 2016, 17 Uhr, Rathaus Brackenheim, Bürgersaal (!)

Im Rahmen „8. Brackenheimer Adventsmarkt“

Offenes Weihnachtsliedersingen für die ganze Familie. Hans-Günther Mörk musiziert am Klavier und begleitet beim Singen. Weihnachtliche Kurzgeschichten liest Marita Erhardt-Malicke (jüngste Tochter von Heinz Erhardt)

 

Marita Erhardt-Malicke

 

Freitag, 2. Dezember 2016, 20 Uhr, Johanniskirche Brackenheim (beim Friedhof): Taizé-Abend.

Dorothee Rieger (Querflöte) und Hans-Günther  Mörk (Klavier) begleiten die Gesänge. Veranstalter: ´Ökumene Treff Brackenheim´.

Eintritt frei

 

Logo

Bezirkskantor KMD Hans-Günther Mörk

        Bezirkskantor KMD

        Hans-Günther Mörk 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jakobus-Stadtkirche

 

 

 

 

 

 

 

 

St. Johannis Kirche

Herzliche Einladung zu allen Terminen rund um die Kirchenmusik!

 

 Mit diesen vielfältigen 'Brackenheimer Kirchenkonzerten' wird das musikalische und kulturelle Geschehen in unserer Stadt, in unserem Kirchenbezirk und in der ganzen Region bereichert. Vor allem die ganz besondere Atmosphäre der auf dem Friedhof gelegenen spätromanischen Basilika St. Johannis mit ihrer hervorragenden Akustik erbrachte der Konzertreihe einen guten Ruf weit über die lokalen Grenzen hinaus. Immer wieder ergreifen die Aufführungen die Zuhörer, die oft von weither angereist kommen.