Corona

Evang. Kirche und Coronavirus-Pandemie

 

Aufgrund des staatlichen Versammlungsverbots müssen die meisten Veranstaltungen des Evang. Kirchenbezirks und der Evang. Kirchengemeinden nach wie vor abgesagt werden.

Gottesdienste sind mit aufwändigen Infektionsschutzkonzepten, die jeder Kirchengemeinderat für seine Kirche(n) beschließen muss, möglich. Gottesdienste werden bis auf Weiteres kurz sein (max. 30 Minuten); es darf nicht gesungen werden. Blechbläser dürfen nicht in Kirchen musizieren. Mundschutz wird empfohlen. Abstandsregelungen sind einzuhalten, weshalb nur eine begrenzte Anzahl von Personen sich in der Kirche aufhalten darf.

Immerhin: Wir dürfen gemeinsam Gottes Wort hören, beten, der Musik lauschen, die uns Organist*innen und andere Solist*innen zum Lob Gottes darbieten.

Die Glocken unserer Kirchen rufen zu den ortsüblichen Zeiten zum Gebet. Wir bitten Sie auch weiterhin um Ihre Fürbitte für alle, die erkrankt sind, für alle, die sich um Kranke kümmern, für alle, die im medizinischen Bereich, in der Pflege und mit Versorgungsaufgaben befasst sind und für jeden Menschen, besonders Kinder und ältere Personen, die die Situation beschwert.

Die Teilnahme an Trauerfeiern ist zahlenmäßig inzwischen auf 50 Personen festgesetzt. Jedoch müssen Trauerfeiern in Brackenheim und vielen anderen Orten weiterhin unter freiem Himmel stattfinden. Denn es ist uns nicht möglich, für die Wochentage die Infektionsschutzkonzepte in Anwendung zu bringen. Auch große Friedhofskirchen sind bei der derzeitigen Abstandsregelung kaum für 50 Personen ausgelegt.

Ob Kommunen mit ihren Trauerhallen anders entscheiden und mit ihrem Personal Infektionsschutzkonzepte gewährleisten können, entzieht sich unserer Kenntnis und unserem Einfluss.

Trauergespräche sollen nach wie vor telefonisch geführt werden. Wo möglich können sie auch im Freien (Terrasse, Garten) stattfinden. Bei der Bestattung von an Covid-19 verstorbenen Gemeindegliedern müssen sie telefonisch geführt werden.

Die Pfarrämter und das Dekanatamt sind für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Sie können sich aber gerne telefonisch oder per eMail melden.

Der Apostel ermutigt uns zu gegenseitiger Wahrnehmung und Hilfe mit den Worten:

„Dient einander als gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes, jeder mit der Gabe, die er empfangen hat.“

 (1. Petrus 4,10 – Monatsspruch Mai 2020)

 

Evang. Dekanatamt Brackenheim, Dekanin Dr. Brigitte Müller